Kategorien
 
 Hausbeleuchtung
Die Leistungsgrenze der provisorischen Stromversorgung war schnell erreicht, nachdem die ersten Straßenlaternen in Hüttenheim in Betrieb genommen wurden. Abhilfe war gefordert.
 
Ein vorhandenes altes Blechgehäuse und ein ebenfalls vorhandener Printtrafo bilden die Basis für die "Lichtmaschine". Ein Ringkerntrafo mit 2x3A Ausgangstrom sorgt für zusätzlichen Saft. Alle Primär- und Sekundaranschlüsse werden abgesichert. Die Ausgänge sind einzeln schaltbar und mit Kontrollleuchten versehen.
 Leuchstäbe
Geriffelte Rundhölzer (8mm) werden mit einfachen Kabelbirnchen 87655 von Conrad versehen. Die Birnchen werden an reichlich lang bemessene Litzen gelötet und mit Isolierband an den Rundhölzern befestigt.
Durch Löcher an der Anlagenunterseite können diese Leuchtstäbe von unten in die Gebäude geschoben werden. Die Leuchtstäbe werden mit kleinen Plastikkeilen (siehe Laminatzubehör im Baumarkt) fixiert. Bei Defekten können sie einfach entnommen und repariert werden.
 Hüttenheim bei Nacht
Die Innenbeleuchtung der Häuser ist gedämpft und nur bei abgedunkeltem Raum sichtbar. Die meisten Fensteröffnungen sind von innen mit schwarzer Pappe abgedeckt, lediglich durch einen Teil der Fenster scheint Licht nach draußen.
Zugschluß
Neue Beiträge
15.04.17: Roheisenwagen
15.04.17: Tagebuch 2017
15.01.17: Kanalszenen