Kategorien
 
 Güterwagen mit Betriebsspuren
Für die Betriebsspuren ziehe ich nach Möglichkeit Vorbildfotos zu Rate. Das Internet bietet umfangreiches Material. Von den passenen Bildern lasse ich Abzüge machen, damit ich die Aufnahmen am Bastelplatz immer zur Hand habe. Leider kann ich diese Bilder hier nicht zeigen, da sie von Dritten erstellt worden sind und ich nicht über die Nutzungsrechte für eine Veröffentlichung verfüge.
 
Bei der Arbeitsweise habe ich mich an den Plastikmodellbauern orientiert: Zunächst werden die Fahrzeuge mit Acrylfarbe von Gunze und Tamiya spritzlackiert. Je nach Zustand des Modells sind das nur ein paar Ausbesserungstellen oder eine Komplettlackierung in Wagenfarbe. Die Fahrgestelle erhalten einen Hauch Dunkelgrau. Anschließend wird das ganze Fahrzeug mit mattem Klarlack gespritzt.
 
Eine erste Schmutzschicht entsteht aus sehr stark verdünnter dunkelbrauner Enamelfarbe, ein sogenannter Filter. Damit wird die Grundlackierung etwas aufgelockert. Mit einem in Terpentin-Ersatz angefeuchtetem weichen Pinsel nehme ich überschüssige Filterfarbe wieder zurück. Die Acryllackierung wird davon nicht angegriffen. Weitere Schmutz- und Rostspuren bringe ich dann mit verdünnter Enamelfarben in verschiedenen Farbtönen auf. Dazu verwende ich die fertig abgemischten Produkte (washes) von MIG und ak-interactive. Auch hier erfolgt die Korrektur wieder mit dem feuchten Terpentinpinsel. Wenn ich mit dem Ergebnis zufrieden bin, dann lasse ich alles gut durchtrocknen und bringe eine neue Schicht Mattlack von Gunze zur Versiegelung auf.
 
Nun kommt wieder der Airbrush für Bremsstaub und Flugrost zum Einsatz. Zu guter Letzt bekommen die Puffer und Achslager mit einem Pinsel etwas Fett ab und die Betriebsspuren sind fertig. Bei den Lokomotiven ist der Aufwand etwas höher. So werden die Inneneinrichtungen der Führerstände und Maschinenräume farblich überarbeitet. Die Absperrhähne der Bremsleitungen erhalten etwas rot und die großen Einfachlampen werden innen weiß ausgelegt.
Die gealterten Güterwagen sind zum Teil seit über 20 Jahren in meinem Bestand. Mit den neuen Betriebsspuren geben aber auch die Veteranen noch ein gutes Bild auf der Anlage ab. Damit sie schön laufen, haben alle Wagen neue RP25-Radsätze erhalten. Der Güterzug ist noch unvollständig, zahlreiche weitere Modelle warten noch auf ihre Überarbeitung und ihre Betriebsspuren.
 Wagengalerie
 
 
 
 
 
Zugschluß
Neue Beiträge
15.01.17: Kanal-Brücken
15.01.17: Tagebuch 2016